Sponsoren
Town & Country HausEKA e.V.Wildkatzendorf Hütscheroda
03.08.15 15:25 Uhr Alter: 3 Jahr(e)

Town & Country Haus übernimmt Patenschaft für Wildkatze „Toco“

Zum dritten Mal in Folge übernimmt die Firma Town & Country Haus aus Behringen die Patenschaft für die Wildkatze „Toco“ im Wildkatzendorf Hütscheroda. Gabriele Dawo, Geschäftsführerin von Town & Country Haus überreichte heute einen Scheck in Höhe von 1.500 € und nahm ein Portrait von Wildkatze Toco in Empfang.

Scheckübergabe an das Wildkatzendorf Hütscheroda

"Mit unserer Patenschaft für eine Wildkatze wollen wir ein Zeichen setzen, solche bedrohten Arten zu schützen und die Menschen zu sensibilisieren, sorgsam mit ihrer Umwelt umzugehen. Das Projekt Rettungsnetz Wildkatze des BUND entwickelt Korridore und Grünbrücken, um Deutschlands Wälder wieder miteinander zu verbinden, um den genetischen Austausch der Tiere zu fördern und das Aussterben zu vermeiden." so Gabriele Dawo, Geschäftsführerin von Town & Country Haus.

Am 16. März 2013 übernahm Town & Country Haus, die erste Tierpatenschaft im Wildkatzendorf Hütscheroda. Die damit verbundene Namensgebung für die Wildkatze war mit dem Namen Toco schnell vollzogen. Die Abkürzung aus dem Firmennamen war wie gemacht für den neugierigen Kuder, der ein Jahr zuvor aus dem Biotop Wildpark Anholter Schweiz nach Hütscheroda kam. Stets der erste am Zaun seines nach neuesten tiergärtnerischen Kenntnissen gestalteten Geheges, begrüßt der Kuder die Gäste auf der Wildkatzenlichtung. Heute freut er sich über seinen ganz persönlichen Besucher. Seit mittlerweile drei Jahren übernimmt Town & Country Haus die Patenschaft für die heimische Raubkatze.

Als Vertreter des Mehrheitsgesellschafters der Wildtierland Hainich gGmbH dankte Dr. Burkhard Vogel im Namen des BUND Thüringen Gabriele Dawo für Ihre langjährige Unterstützung. Auch Anja Huth, Geschäftsführerin der Wildtierland Hainich gGmbH freute sich zusammen mit dem gesamten Team vom Wildkatzendorf, dass mit der Patenschaft ein weiteres Jahr für Toco gut gesorgt werden kann: „Mit der Patenschaft werden die Futter- und Tierarztkosten für ein für ein Jahr gedeckt.“

Auf einer großen Schautafel direkt im Gehege wird den Spenderinnen und Spendern gedankt. Sie bekommen freien Eintritt, ein persönliches, einzigartiges Bild ihres Patentieres und eine Urkunde.

Weitere Futterpaten werden für Katz und Maus gesucht. Eine Futterpatenschaft ist schon ab 30,00 € möglich. Auch über Projektspenden freut sich das Wildkatzendorf Hütscheroda als gemeinnützige Einrichtung.


Die Wildkatzen können bei moderierten Schaufütterungen dreimal täglich sowie in den Sommerferien jeden Freitag in der Abenddämmerung in Aktion erlebt werden.


Sicherheit

Wir möchten, dass Sie ein ent- spanntes Bauerlebnis mit Town & Country Haus haben. Deshalb sichern wir Sie mit einem Bau- Qualitäts- und einem Bau-Finanz-Schutzbrief gegen alle Eventua-litäten beim Hausbau ab.

Finanzierung

Town & Country Häuser werden durch das hervorragende Preis- Leistungsverhältnis des meistge- kauften Markenhauses in Deutschland von den Banken hoch bewertet. Es können auch Immobilienkredite bei älteren Interessenten realisiert werden.

Glückswelthäuser

Lassen Sie sich von den ver- schiedenen Design-Varianten der Town & Country Haus - Glücks- welthäuser inspirieren.

Ob Moosdach oder Schindeln, von Holzoptik bis Klinker, das Glückswelthaus ist frei planbar.

Ein erschwingliches Haus, das klein, aber trotzdem großzügig gestaltet ist, muss kein Traum sein.  Die Glückswelthäuser von Town & Country Haus sind genau das Richtige für alle, die nicht viel Platz benötigen, aber trotzdem in ihren eigenen vier Wänden wohnen wollen. Dank der modularen Bauweise aus Holz und der neuartigen Architektur können die Glückswelthäuser Komfort und Lebensstil auf kleinem Raum vereinen.


Nicht nur für Singles und Ehepaare im goldenen Lebensalter sondern auch für solche, die nicht viel Platz benötigen, sind die Town & Country Glückswelthäuser das richtige Konzept.

 

Durch die spezielle Dachkonstruktion wirken die Häuser  großzügig. Helle, lichtdurchflutete Räume und ihre modulare Bauweise aus Holz machen die Häuser architektonisch einmalig.
Als eigenständiges Haus oder angedockt an bestehende Gebäude  können die Häuser für zusätzlichen Wohnraum sorgen. Ziel ist es maximalen Komfort auf minimaler Fläche zu bieten.

Die Glückswelthäuser sind die Antwort auf die Frage: „Wie kann ich selbstbestimmt leben, auch wenn ich pflegebedürftig bin?“  Keine Treppen, bodentiefe Fenster und ebenerdige Dusche machen das Haus barrierefrei.
Denkbar ist auch der Bau einer Wohngruppe mit mehreren Glückswelthäusern auf einem Grundstück.

Die Glückswelthäuser gibt es in verschiedenen Design-Varianten, z.B. verklinkert, verputzt oder mit Holz verkleidet und auf Wunsch auch mit Moosdach.