Sponsoren
Town & Country HausEKA e.V.Wildkatzendorf Hütscheroda

4 Stellen im Bundesfreiwilligendienst sind derzeit verfügbar!

 

Wer wir sind!

Das Wildkatzendorf Hütscheroda liegt in der Mitte Deutschlands im Westen von Thüringen. Das Wildkatzendorf grenzt an den Nationalpark Hainich. Dieser liegt im Städtedreieck Eisenach, Mühlhausen und Bad Langensalza und ist seit 2011 UNESCO Weltnaturerbe.


Das Wildkatzendorf Hütscheroda ist ein Projekt der Wildtierland Hainich gGmbH. Diese wurde 2010 gegründet und beschäftigt am Standort Hütscheroda circa 5 Arbeitnehmer.

Was wir tun!

Das Wildkatzendorf Hütscheroda ist ein Ort, in dem die Faszination der heimlichen Raubkatze, die Ursprünglichkeit ihrer Lebensräume und das Ausmaß ihrer Bedrohung erlebbar werden. Dazu laden ein:
die Wildkatzenscheune – ein modernes Informationszentrum
die Wildkatzenlichtung – eine naturnahe Schauanlage, sowie
der Wildkatzenpfad – ein 7km langer Wanderweg durch den Nationalpark Hainich mit dem Aussichtsturm Hainichblick.
Das Wildkatzendorf Hütscheroda zeigt das Wappentier der Welterberegion Wartburg-Hainich und die Galionsfigur des BUND für das bundesweite und generations-übergreifende Projekt „Rettungsnetz Wildkatze“.

 

Welche Aufgaben können die Freiwilligen übernehmen?

Die Freiwilligen können in Absprache mit allen im Wildkatzendorf Hütscheroda anfallenden Arbeiten vertraut werden. Dazu gehören insbesondere:
- die Betreuung der Gäste und Besuchergruppen
- für die Tätigkeit in der Wildkatzenscheune:
- Durchführung von Fach- und Erlebnisführung über die Thematik Wildkatze, Nationalpark und Biotopverbund
- allgemeine Büro- und Verwaltungstätigkeiten (Postein- und ausgänge, Emailkorrespondenz, Telefonate, PCtätigkeiten)

für die Tätigkeit auf der Wildkatzenlichtung:
- Unterhaltung und Erweiterung der Bildungseinrichtungen
- Reinigung und Unterhaltung der Tiergehege
- Einfache Bau- und Unterhaltungstätigkeiten
- Grünflächenarbeiten
- einfache Hausmeistertätigkeiten

Beim Einsatz der Freiwilligen werden deren berufliche Qualifikation und Wünsche möglichst berücksichtigt.

Welche Arbeitszeit haben die Freiwilligen?

Die Arbeitszeit der Freiwilligen orientiert sich an den Notwendigkeiten der anstehenden Arbeiten. Sie beträgt i.d.R. 40 Stunden wöchentlich. Überstunden werden als Freizeit abgegolten. Für Freiwillige über 27 Jahren ist auch eine geringere wöchentliche Arbeitszeit, z. B. 20 Stunden denkbar.
Das Wildkatzendorf Hütscheroda unterliegt einer Saison. Die Hauptsaison beginnt am 01.04. und endet zum 31.10. In dieser Zeit hat das Wildkatzendorf Hütscheroda täglich von 09.00 – 18.00 Uhr geöffnet. In der Nebensaison ab 01.11. ist nur am Wochenende und an Feiertagen von 10.00 – 16.00 Uhr geöffnet.
Eine grundsätzliche Bereitschaft an der Arbeit an Wochenenden und Feiertagen, sollte vorhanden sein.

Dauer des Freiwilligendienstes

Der Freiwilligendienst sollte mindestens 12 Monate dauern. Es sind maximal 18 Monate Laufzeit möglich.
Der Bundesfreiwilligendienst ist für Frauen und Männer geeignet. Es gibt keine Altersgrenze. Die Teilnehmer müssen jedoch ein Mindestalter von 18 Jahren haben.

Welche Leistungen erhalten die Freiwilligen?

- eine Vergütung gemäß den Bestimmungen des Bundesfreiwilligendienstes (max. 330 €)
- im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes stattfindende Fortbildungsangebote
- Sozialversicherung
- Urlaub gemäß den Bestimmungen des Bundesfreiwilligendienstes (24 Tage)
Mitarbeit in einem kleinen, aber sehr engagierten und motivierten Team

Was wünschen wir uns von den Freiwilligen?

- Spaß an der Arbeit mit Menschen
- Kontaktfreudigkeit und Offenheit
- ein hohes Maß an Engagement und Einsatzfreude am Projekt „Wildkatzendorf Hütscheroda“
- Verantwortungsbewußtsein und die Bereitschaft, eigenverantwortlich zu arbeiten
- bei der Tätigkeit auf der Wildkatzenlichtung sind technisches Geschick und Erfahrungen im Bereich der Grünflächenpflege von Vorteil
- bei der Tätigkeit in der Wildkatzenscheune ist ein sicherer Umgang mit den klassischen Officeprogrammen (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) wünschenswert
- Ein Führerschein ist von Vorteil!

Eine Unterkunft kann ab 01.03.14 gestellt werden.

Wie bewerben sich Freiwillige?

Wir freuen uns über eine schriftliche Bewerbung per Post, Fax oder Email. Der Bewerbung sollte zu entnehmen sein: Alter, beruflicher Werdegang, besondere Qualifikationen, Führerschein(e), voraussichtlicher (möglicher) Arbeitsbeginn.

Wildtierland Hainich gemeinnützige GmbH

Schlossstraße 4
99820 Hörselberg-Hainich
Telefon: 036254 – 86 51 80
Fax: 036254 – 86 51 82
oder per E-Mail an: info@wildkatzendorf.de
Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Claudia Wilhelm.

Sicherheit

Wir möchten, dass Sie ein ent- spanntes Bauerlebnis mit Town & Country Haus haben. Deshalb sichern wir Sie mit einem Bau- Qualitäts- und einem Bau-Finanz-Schutzbrief gegen alle Eventua-litäten beim Hausbau ab.

Finanzierung

Town & Country Häuser werden durch das hervorragende Preis- Leistungsverhältnis des meistge- kauften Markenhauses in Deutschland von den Banken hoch bewertet. Es können auch Immobilienkredite bei älteren Interessenten realisiert werden.

Glückswelthäuser

Lassen Sie sich von den ver- schiedenen Design-Varianten der Town & Country Haus - Glücks- welthäuser inspirieren.

Ob Moosdach oder Schindeln, von Holzoptik bis Klinker, das Glückswelthaus ist frei planbar.

Ein erschwingliches Haus, das klein, aber trotzdem großzügig gestaltet ist, muss kein Traum sein.  Die Glückswelthäuser von Town & Country Haus sind genau das Richtige für alle, die nicht viel Platz benötigen, aber trotzdem in ihren eigenen vier Wänden wohnen wollen. Dank der modularen Bauweise aus Holz und der neuartigen Architektur können die Glückswelthäuser Komfort und Lebensstil auf kleinem Raum vereinen.


Nicht nur für Singles und Ehepaare im goldenen Lebensalter sondern auch für solche, die nicht viel Platz benötigen, sind die Town & Country Glückswelthäuser das richtige Konzept.

 

Durch die spezielle Dachkonstruktion wirken die Häuser  großzügig. Helle, lichtdurchflutete Räume und ihre modulare Bauweise aus Holz machen die Häuser architektonisch einmalig.
Als eigenständiges Haus oder angedockt an bestehende Gebäude  können die Häuser für zusätzlichen Wohnraum sorgen. Ziel ist es maximalen Komfort auf minimaler Fläche zu bieten.

Die Glückswelthäuser sind die Antwort auf die Frage: „Wie kann ich selbstbestimmt leben, auch wenn ich pflegebedürftig bin?“  Keine Treppen, bodentiefe Fenster und ebenerdige Dusche machen das Haus barrierefrei.
Denkbar ist auch der Bau einer Wohngruppe mit mehreren Glückswelthäusern auf einem Grundstück.

Die Glückswelthäuser gibt es in verschiedenen Design-Varianten, z.B. verklinkert, verputzt oder mit Holz verkleidet und auf Wunsch auch mit Moosdach.