Sponsoren
Town & Country HausEKA e.V.Wildkatzendorf Hütscheroda

Umbau vs. Neubau

Wohnen im Alter – Miete oder Eigenheim?

 

„Auf keinen Fall ins Pflegeheim“ – diesen Gedanken haben viele, die über Ihr Leben im Alter nachdenken. Um den dritten Lebensabschnitt unabhängig genießen zu können steht jeder vor der Frage: Umzug in eine kleine Mietwohnung? Umbau des Hauses oder Neubau?

Umzug in die Mietwohnung

Der Umzug in eine Mietwohnung ist für viele Eigenheimbesitzer keine Alternative. Bei ungewisser staatlicher Rente und steigenden Mieten ist die eigene Immobilie ein wichtiger Teil der finanziellen Absicherung im Alter. Hinzukommt, dass die Anzahl an altergerechten Wohnungen in Deutschland zu gering ist. Laut einer Studie des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Städtebau weist jede zehnte von Senioren genutzte Wohnung extreme Barrieren auf, die sich nicht durch Umbaumaßnahmen beheben lassen.

 

Altersgerechter Umbau

Für diejenigen, die bereits ein Haus gebaut haben ist der Umbau des Hauses eine Option.  Natürlich gibt es verschiedene Möglichkeiten ihr Haus an die Bedürfnisse im Alter anzupassen, sei es durch Einbau einer ebenerdigen Dusche oder barrierefreier Fenster und Türen. Auch gibt es spezielle Förderprogramme, beispielsweise von der KfW für den altersgerechten Umbau des Hauses oder der Wohnung.


Ein Umbau ändert aber nichts an der Tatsache, dass ein Haus mit vielleicht über 100qm und großem Garten für ein Paar oder Alleinstehende zu groß ist. Zimmer bleiben ungenutzt und mit zunehmendem Alter werden nicht nur die hohen Nebenkosten, sondern auch die Pflege von Haushalt und Garten zur Belastung.

 

Bauen fürs Alter

Wenn Sie sich für einen Neubau entscheiden, hat dies den Vorteil, dass Sie noch einmal freie Hand haben und sich den Traum vom  unabhängigen Leben in den eigenen vier Wänden bis ins hohe Alter erfüllen können. Auch haben Sie mit einem Neubau die Chance ihren Standort zu wechseln, zum Beispiel in ein Wohngebiet, das eine altersgerechte Infrastruktur bietet.


Mit den Glückswelthäusern hat Town & Country Haus einen innovativen und kostengünstigen Haustyp entwickelt, der die Anforderungen an ein altersgerechtes Eigenheim erfüllt. Angst vor dem Bauvorhaben brauchen Sie nicht zu haben, denn bei Town & Country Haus sind sie mit drei Hausbau-Schutzbriefen vor, während und nach dem Bauprojekt abgesichert. Trauen Sie sich und erfüllen Sie sich Ihren Traum vom unabhängigen Leben in den eigenen vier Wänden!

 

Links

Finanzierungstipps
Die Town & Country Haus Hausbauschutzbriefe

Sicherheit

Wir möchten, dass Sie ein ent- spanntes Bauerlebnis mit Town & Country Haus haben. Deshalb sichern wir Sie mit einem Bau- Qualitäts- und einem Bau-Finanz-Schutzbrief gegen alle Eventua-litäten beim Hausbau ab.

Finanzierung

Town & Country Häuser werden durch das hervorragende Preis- Leistungsverhältnis des meistge- kauften Markenhauses in Deutschland von den Banken hoch bewertet. Es können auch Immobilienkredite bei älteren Interessenten realisiert werden.

Glückswelthäuser

Lassen Sie sich von den ver- schiedenen Design-Varianten der Town & Country Haus - Glücks- welthäuser inspirieren.

Ob Moosdach oder Schindeln, von Holzoptik bis Klinker, das Glückswelthaus ist frei planbar.

Ein erschwingliches Haus, das klein, aber trotzdem großzügig gestaltet ist, muss kein Traum sein.  Die Glückswelthäuser von Town & Country Haus sind genau das Richtige für alle, die nicht viel Platz benötigen, aber trotzdem in ihren eigenen vier Wänden wohnen wollen. Dank der modularen Bauweise aus Holz und der neuartigen Architektur können die Glückswelthäuser Komfort und Lebensstil auf kleinem Raum vereinen.


Nicht nur für Singles und Ehepaare im goldenen Lebensalter sondern auch für solche, die nicht viel Platz benötigen, sind die Town & Country Glückswelthäuser das richtige Konzept.

 

Durch die spezielle Dachkonstruktion wirken die Häuser  großzügig. Helle, lichtdurchflutete Räume und ihre modulare Bauweise aus Holz machen die Häuser architektonisch einmalig.
Als eigenständiges Haus oder angedockt an bestehende Gebäude  können die Häuser für zusätzlichen Wohnraum sorgen. Ziel ist es maximalen Komfort auf minimaler Fläche zu bieten.

Die Glückswelthäuser sind die Antwort auf die Frage: „Wie kann ich selbstbestimmt leben, auch wenn ich pflegebedürftig bin?“  Keine Treppen, bodentiefe Fenster und ebenerdige Dusche machen das Haus barrierefrei.
Denkbar ist auch der Bau einer Wohngruppe mit mehreren Glückswelthäusern auf einem Grundstück.

Die Glückswelthäuser gibt es in verschiedenen Design-Varianten, z.B. verklinkert, verputzt oder mit Holz verkleidet und auf Wunsch auch mit Moosdach.