Sponsoren
Town & Country HausEKA e.V.Wildkatzendorf Hütscheroda

Skulpturen-Wanderweg am Nationalpark Hainich

Bereits vor der Erfindung des Rads haben sich die Menschen künstlerisch betätigt. Bis heute ist Kultur eine der wichtigsten Antriebsfedern unserer Evolution.

 

Town & Country Gründer Jürgen Dawo, erfolgreicher Unternehmer bereits in seiner Heimatstadt Esslingen, verschlug es Anfang der 1990er Jahre in das beschauliche Örtchen Behringen in Thüringen. Mit der Sanierung des Hütscherodaer Herrenhauses tat er einen ersten Schritt, seine Spuren in der Region am Hainich zu hinterlassen. Dann inspirierte ihn eine Skulpturen-Präsentation unter freiem Himmel mitten in Erfurt. Er wollte Ähnliches in Behringen schaffen. Die Idee zum Skulpturen-Projekt war geboren.

Kunstwerk
Die Künster 2013: v. l. Ventsislav Shishkow aus Bulgarien, Michaela Biet aus Deutschland, Alessandro Pavone aus Italien, Gadadhar Ojha aus Indien, Laetitia de Bazelaire aus Frankreich, Matthias Rug und Reinmar Senftleben aus Deutschland

Umfeld mit langer Tradition

Seit dem Jahr 1996 nehmen bekannte nationale ebenso wie internationale Künstler am jährlich stattfindenden Bildhauersymposium, das der Natur- und Kunstfreund Jürgen Dawo als 1.Vorsitzender der Europäischen Kommunikationsakademie begründet hat, teil. Daraus entstanden sind bereits mehr als 80 Kunstwerke, die alle ihren Platz im herrlichen, 200 Jahre alten Schlosspark von Behringen sowie entlang der Skulpturen-Wanderwege gefunden haben.

Diese Wege grenzen an den Nationalpark Hainich. Der große Skulpturenwanderweg führt auf dem ehemaligen Eilbotenweg von Behringen nach Hütscheroda und umfasst rund sechs Kilometer Länge. Hier sind die meisten der insgesamt über 80 Skulpturen zu erleben. Von Hütscheroda aus ist der kleine Skulpturenwanderweg als Rundwanderweg mit einer Länge von knapp vier Kilometern angelegt. Beide bieten für Natur- und Kunstfreunde eine ideale Kombination aus herrlicher Landschaft und vielseitiger Kunst. So wurde ein gesamter Landschaftsraum zu einem Kunstraum.

 

Respekt und liebevolles Miteinander

Die Skulpturen-Wanderwege sprechen von einer tiefen Harmonie zwischen Mensch, Kunst und Natur. Besonders die aus Holz geschaffenen Arbeiten weisen einen deutlichen Bezug zu eben dieser ursprünglichen und kaum verbildeten Natur auf. Das Material Holz, direkt unserer Natur entnommen, kehrt verwandelt in ein Kunstwerk zu seinem Ursprung, also in die Natur, zurück. Dieses Engagement tragen alle Town & Country Partner auch in eigenen regionalen Projekten seit Jahren mit.

„Lebensräume“ - Bildhauersymposium 2013

Am 14. Juni 2013 wurden sieben Skulpturen des 17. Internationalen Bildhauersymposiums mit dem Thema „Lebensräume“ feierlich übergeben. Nationale und internationale Künstler/-innen erarbeiteten unter freiem Himmel ihre Kunstwerke aus Stein, Holz, oder Metall. Während des Symposiums wurde im Park gearbeitet, so dass weder Atelier noch Museum zwischen Betrachter und Künstler standen.

Der lange Weg vom Entwurf zum vollkommenen Kunstwerk

Das 18. Symposium mit dem Titel „Stolpersteine“ findet im Sommer 2014 im Skulpturenpark in Behringen statt.

Weitere Infos unter: www.bildhauersymposium.de

 

Sicherheit

Wir möchten, dass Sie ein ent- spanntes Bauerlebnis mit Town & Country Haus haben. Deshalb sichern wir Sie mit einem Bau- Qualitäts- und einem Bau-Finanz-Schutzbrief gegen alle Eventua-litäten beim Hausbau ab.

Finanzierung

Town & Country Häuser werden durch das hervorragende Preis- Leistungsverhältnis des meistge- kauften Markenhauses in Deutschland von den Banken hoch bewertet. Es können auch Immobilienkredite bei älteren Interessenten realisiert werden.

Glückswelthäuser

Lassen Sie sich von den ver- schiedenen Design-Varianten der Town & Country Haus - Glücks- welthäuser inspirieren.

Ob Moosdach oder Schindeln, von Holzoptik bis Klinker, das Glückswelthaus ist frei planbar.

Ein erschwingliches Haus, das klein, aber trotzdem großzügig gestaltet ist, muss kein Traum sein.  Die Glückswelthäuser von Town & Country Haus sind genau das Richtige für alle, die nicht viel Platz benötigen, aber trotzdem in ihren eigenen vier Wänden wohnen wollen. Dank der modularen Bauweise aus Holz und der neuartigen Architektur können die Glückswelthäuser Komfort und Lebensstil auf kleinem Raum vereinen.


Nicht nur für Singles und Ehepaare im goldenen Lebensalter sondern auch für solche, die nicht viel Platz benötigen, sind die Town & Country Glückswelthäuser das richtige Konzept.

 

Durch die spezielle Dachkonstruktion wirken die Häuser  großzügig. Helle, lichtdurchflutete Räume und ihre modulare Bauweise aus Holz machen die Häuser architektonisch einmalig.
Als eigenständiges Haus oder angedockt an bestehende Gebäude  können die Häuser für zusätzlichen Wohnraum sorgen. Ziel ist es maximalen Komfort auf minimaler Fläche zu bieten.

Die Glückswelthäuser sind die Antwort auf die Frage: „Wie kann ich selbstbestimmt leben, auch wenn ich pflegebedürftig bin?“  Keine Treppen, bodentiefe Fenster und ebenerdige Dusche machen das Haus barrierefrei.
Denkbar ist auch der Bau einer Wohngruppe mit mehreren Glückswelthäusern auf einem Grundstück.

Die Glückswelthäuser gibt es in verschiedenen Design-Varianten, z.B. verklinkert, verputzt oder mit Holz verkleidet und auf Wunsch auch mit Moosdach.