Sponsoren
Town & Country HausEKA e.V.Wildkatzendorf Hütscheroda

Von einer Idee zur Marktführerschaft

Town & Country Haus ist längst eine feste Größe beim Eigenheimbau in Deutschland. Bei genauem Hinsehen aber mehr als das.

Denn das Unternehmen mit Sitz im thüringischen Behringen ist seit Jahren führend in dieser Branche, und schreibt seit seiner Gründung eine einzigartige Erfolgsgeschichte.

Die Vision-Mission von Town & Country Haus

Möglichst vielen Menschen die Freiheit und Sicherheit der eigenen vier Wände geben.

Fakten

  • Über 25.000 Bauherren-Familien haben sich bis heute mit Town & Country Haus ihren Traum von den eigenen vier Wänden erfüllt.
  • Heute sind rund 8.000 Arbeitsplätze mit Town & Country Haus verbunden.
  • Allein 2015 wurden 3.859 Ein- und Zweifamilienhäuser verkauft.
  • Seit 2007 ist Town & Country Haus der Anbieter mit den meistgekauften Markenhäusern.

Die Geschäftsidee

Im Jahr 1997 wurde Town & Country Haus von Gabriele und Jürgen Dawo im thüringischen Behringen gegründet. Ihre Idee war bestechend einfach und nahe liegend zugleich. Normalverdienern sollte der Bau eines Eigenheims zu mietähnlichen Konditionen ermöglicht werden. Das Unternehmerpaar entwickelt daraufhin ein vielfältiges Angebot von Massivhäusern, die seitdem individuell, somit maßgeschneidert nach den Wünschen der Kunden geplant und mit lokalen Handwerksunternehmen erstellt werden. Im Kaufpreis eines jeden Hauses enthalten sind zudem ergänzende Serviceleistungen, die den Bauherren vor, während und nach dem Hausbau eine größtmögliche Sicherheit vor finanziellen Risiken bieten.

Sei es in sozialer, kultureller, ökologischer oder auch ökonomischer Hinsicht – der Nachhaltigkeitsgedanke findet sich im gesamten Unternehmen wieder. Angefangen bei Familie Dawo und den im Jahr 2013 rund 60 Mitarbeitern in der Franchise-Zentrale, über die mehr als 300 Partner mit ihren Mitarbeitern in ganz Deutschland bis hin zu Lieferanten und Kooperationspartnern.

Die Kunden

Unabhängig sein, sich selbst verwirklichen und insbesondere für das Alter vorsorgen? Der Traum vom Eigenheim ist ungebrochen in Deutschland. Allein unter den 20- bis 30-Jährigen wünscht sich laut einer GfK-Studie jeder Zweite, in den eigenen vier Wänden zu leben. Doch Wunsch und Wirklichkeit liegen häufig weit auseinander: Kein anderes europäisches Land verzeichnet eine niedrigere Eigenheimquote als Deutschland. Gerade einmal 45 Prozent der Bundesbürger leben im Eigenheim. Im EU-Schnitt sind es 60 Prozent.

Die Ursachen dafür sind vielfältig. Zahlreiche Familien scheuen das finanzielle Risiko, das langläufig mit der Finanzierung der eigenen vier Wände verbunden sein könnte. Zum einen befürchten sie Nachfinanzierungen vor allem während der Bauphase. Andererseits haben sie Angst vor unvorhersehbaren Lebensereignissen oder Schicksalsschlägen, die sie die finanzielle Belastung nicht mehr tragen lassen. Genau diesen Menschen, Normalverdiener-Familien mit überschaubarem Eigenkapital, die meist keine Erfahrung im Hausbau mitbringen, bietet Town & Country Haus überzeugende Lösungen und Konzepte für ein nachhaltiges, vor allem ein glückliches und zufriedenes Leben in den eigenen vier Wänden.

Die Häuser

Das Hausprogramm von Town & Country Haus umfasst mehr als 30 verschiedene Typen: Von Einfamilienhäusern ab 70 Quadratmetern Fläche bis zu Zweifamilien- oder Mehrgenerationenhäusern. Ähnlich dem Kauf eines neuen Pkw wird jedes Haus nach dem Baukastenprinzip individuell nach den Wünschen des Kunden geplant. Die Bauherren können so aus Hunderten von Varianten wählen und gleichzeitig von einem sehr guten Preis-Leistungs- Verhältnis bei hoher Qualität profitieren.

Grundsätzlich spielt Nachhaltigkeit beim Haus bauen eine immer größere Rolle. Knapp 50 Prozent der verkauften Town & Country Häuser sind KfW-förderfähige Energiespar-Häuser und zeichnen sich durch einen Energieverbrauch aus. Um den Energieverbrauch der Häuser weiter zu senken, investiert das Unternehmen in die Entwicklung neuer Hausvarianten für die Zukunft. So entstand im Jahr 2012 ein „Plus-Energiehaus“, das Dank einer innovativen Eisheizung das Heizen und Kühlen im Haus völlig unabhängig von fossilen Energieträgern ermöglicht.

Die Hausbau-Schutzbriefe

Town & Country Häuser überzeugen nicht allein in punkto Design, Funktion und Preis. Branchenweit Maßstäbe hat Town & Country Haus vor allem mit seinen drei Hausbau- Schutzbriefen gesetzt, die im Kaufpreis eines jeden Hauses enthalten sind. Seit dem Jahr 2004 schützen der Bau-Finanz-, der Bau-Qualitäts- und der Bau-Service- Schutzbrief Bauherren bestmöglich vor finanziellen Risiken vor, während und nach dem Hausbau. Die Leistungen der Hausbau-Schutzbriefe gehen dabei weit über die Bestimmungen des Gesetzgebers hinaus. Sie tragen so zu einem nach- und werthaltigen Leben im Eigenheim bei.

In der Hausbaubranche hat Town & Country Haus mit den Schutzbriefen nicht nur für neue Standards, sondern auch für mehr Transparenz gesorgt. Gleichzeitig sind die Hausbau-Schutzbriefe für die Town & Country Franchise-Partner ein wichtiger Wettbewerbsvorteil und Alleinstellungsmerkmal an ihrem lokalen Markt.

Der Markt

Deutschlandweit wurde im Jahr 2013 der Bau von mehr als 100.000 Einfamilienhäusern genehmigt. Günstige Rahmenbedingungen wie ein historisch niedriges Zinsniveau haben dazu geführt, dass sich wieder mehr Menschen für ein Eigenheim entscheiden. Das war nicht immer so. Über viele Jahre verzeichnete der Hausbaumarkt einen starken Rückgang. Ein Blick in die Statistiken zeigt: Wurden 1997 insgesamt 165.341 Einfamilienhäuser genehmigt, waren es 2008 mit 73.270 nur noch weniger als die Hälfte. Doch mittlerweile wächst der Markt wieder. Vor allem kleine, lokal tätige Hausbau-Unternehmen prägen das Bild am Markt und erwirtschaften einen Großteil des Gesamtumsatzes im privaten Wohnungsbau.
Die drei größten Hausanbieter kommen gemeinsam auf einen Marktanteil von rund sechs Prozent. Einheitliche Qualitätsstandards, an denen sich vor allem im Hausbau unerfahrene Bauherren orientieren können, suchte man in der Hausbaubranche jedoch lange Zeit vergeblich.

In diesem Marktumfeld ist es Town & Country Haus gelungen, seinen Marktanteil kontinuierlich und entgegen dem Branchentrend auszubauen und Standards zu setzen. Zurückzuführen ist dies vor allem auf die konsequente Fokussierung auf die Wünsche und Bedürfnisse seiner Kundenzielgruppe und der Schaffung einheitlicher Qualitäts- und Sicherheitsstandards für Bauherren. Innerhalb von zehn Jahren hat Town & Country Haus sich so zum führenden Hausanbieter in Deutschland entwickelt. Inzwischen entscheiden sich jährlich mehr als 3.200 Familien für den Bau eines Town & Country Hauses, was einem Marktanteil von rund 3,5 Prozent entspricht. Mit stetig steigender Tendenz.

 

Mehr Informationen auf: www.HausAusstellung.de

Sicherheit

Wir möchten, dass Sie ein ent- spanntes Bauerlebnis mit Town & Country Haus haben. Deshalb sichern wir Sie mit einem Bau- Qualitäts- und einem Bau-Finanz-Schutzbrief gegen alle Eventua-litäten beim Hausbau ab.

Finanzierung

Town & Country Häuser werden durch das hervorragende Preis- Leistungsverhältnis des meistge- kauften Markenhauses in Deutschland von den Banken hoch bewertet. Es können auch Immobilienkredite bei älteren Interessenten realisiert werden.

Glückswelthäuser

Lassen Sie sich von den ver- schiedenen Design-Varianten der Town & Country Haus - Glücks- welthäuser inspirieren.

Ob Moosdach oder Schindeln, von Holzoptik bis Klinker, das Glückswelthaus ist frei planbar.

Ein erschwingliches Haus, das klein, aber trotzdem großzügig gestaltet ist, muss kein Traum sein.  Die Glückswelthäuser von Town & Country Haus sind genau das Richtige für alle, die nicht viel Platz benötigen, aber trotzdem in ihren eigenen vier Wänden wohnen wollen. Dank der modularen Bauweise aus Holz und der neuartigen Architektur können die Glückswelthäuser Komfort und Lebensstil auf kleinem Raum vereinen.


Nicht nur für Singles und Ehepaare im goldenen Lebensalter sondern auch für solche, die nicht viel Platz benötigen, sind die Town & Country Glückswelthäuser das richtige Konzept.

 

Durch die spezielle Dachkonstruktion wirken die Häuser  großzügig. Helle, lichtdurchflutete Räume und ihre modulare Bauweise aus Holz machen die Häuser architektonisch einmalig.
Als eigenständiges Haus oder angedockt an bestehende Gebäude  können die Häuser für zusätzlichen Wohnraum sorgen. Ziel ist es maximalen Komfort auf minimaler Fläche zu bieten.

Die Glückswelthäuser sind die Antwort auf die Frage: „Wie kann ich selbstbestimmt leben, auch wenn ich pflegebedürftig bin?“  Keine Treppen, bodentiefe Fenster und ebenerdige Dusche machen das Haus barrierefrei.
Denkbar ist auch der Bau einer Wohngruppe mit mehreren Glückswelthäusern auf einem Grundstück.

Die Glückswelthäuser gibt es in verschiedenen Design-Varianten, z.B. verklinkert, verputzt oder mit Holz verkleidet und auf Wunsch auch mit Moosdach.